0

Buchtipps

Eine beeindruckende Geschichte, nicht nur Jugendliche ab ca. 12: `Leon ist 9 und ziemlich dunkelhäutig, sein Halbbruder Jake ganz blond und erst 6 Monate alt. Als ihre Mutter Carol mal wieder so richtig Pech mit einem Mann hat, bleibt sie einfach im Bett liegen.Und Leon muß sich um Jake kümmern, ihm Essen besorgen und wickeln.

Flawed ist der erste All-Age Roman, den Cecilia Ahern geschrieben hat – und er ist der erste Band eines zweiteiligen Romans:  Celestine ist schön, bei allen beliebt, hat einen unglaublich netten Freund und ihr Leben scheint perfekt – bis sie die Regeln, die in ihrer Welt gelten bricht. Plötzlich steht alles auf dem Spiel, Perfektion ist wichtiger als Menschlichkeit.

Violet hat im letzten Jahr ihre Schwester bei einem Autounfall verloren und ist seitdem erfüllt von einer Leere, die dem Leser ins Herz schneidet. Man kann sich so gut in sie hineinversetzen, wie sie zwar versucht, wieder Anschluss an das „normale Leben“ zu finden und doch wieder davor zurück scheut. Während der Geschichte wächst Violet (mit Finchs Hilfe) wieder in ihr altes Selbst hinein. Sie wird mutiger und fröhlicher.

„The Court – das waren die Coolen. Die Unerreichbaren. Die Helden von Lanas Schulzeit. Wie kann es sein, dass ausgerechnet Lana an eine Einladung zu einem Kurztrip mit der Überflieger-Clique kommt? Jahre, nachdem sie alle ihre alte Schule verlassen haben?

Das Buch handelt von Mary, Kat und Lillia, drei ganz verschiedene Mädchen. Sie haben es satt, sich von anderen wehtun zu lassen, denn ihre Vergangenheiten holen sie immer wieder ein. Sie wollen Gerechtigkeit und so rächen sich die Drei an falschen Freunden. Ihre Taten gegen ihre Feinde begehen sie zu dritt. Alle stecken in der Sache mit drin. Doch irgendwann scheint doch alles anders zu sein, als sie glaubten, alles entgleitet ihnen und es wird immer spannender.

Superschönes Buch! Layken (gerade 18 geworden) zieht mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder Kel nach dem Tod ihres Vaters nach Michigan. Sie ist alles andere als begeistert – Texas war wärmer, vertrauter und überhaupt…

In „Wunder“ wird die Geschichte von August erzählt: er ist 10 Jahre alt,  mußte seit seiner Geburt sehr oft im Gesicht operiert werden,  seine Mutter hat ihn deshalb Zuhause unterrichtet und August kommt  erst sehr spät zum ersten Mal in eine normale Schule.

Zwei Ausgestoßene treffen sich in Crimson Lake: Ted Conkaffey, angeklagt wegen Vergewaltigung eines Mädchens und nur aus Mangel an Beweisen freigesprochen, und Amanda Pharrell, die Jahre im Gefängnis saß, weil sie ihreFreundin umgebracht haben soll. Ausgerechnet diese beiden gründen eine Detektei und versuchen, einen berühmten Schriftsteller, der verschwunden ist, wieder zu finden. Ein Krimi, der wegen des lakonischen Tons an die Bücher der schwarzen Serie erinnert – mit überraschenden Wendungen.

Um Geld, Gier und Macht geht es. Vor Grönland sind gigantische Rohstoffvorkommen entdeckt worden und nicht nur dänische Firmen, sondern auch Chinesen sind an der Ausbeutung interessiert. Dann stirbt der Chef-Geologe einer der involvierten Firmen – Kommissarin Lene Jensen und der Privatermittler Michael Sander ermitteln zunächst getrennt, dann zusammen ….Bald wird ihnen klar, dass sie nicht zu erfolgreich arbeiten sollen. Ein richtig guter Krimi für politisch und ökonomisch Interessierte.