0

Isabel Allende: Violeta

Da ist sie mal wieder, und das ganz kurz vor ihrem 80. Geburtstag: Isabel Allende! Wer vor 40 Jahren schon das Geisterhaus verschlungen hat, wird in den vergangenen Jahrzehnten immer mal wieder zu einem ihrer Bücher gegriffen haben, denn Isabell Allende schreibt einfach großartig. Sie erzählt in ihren Romanen immer wieder von emanzipierten und selbstbewussten Frauen, die sich durch Schicksalsschläge nicht unterkriegen lassen und deren Geschichten wahrscheinlich alle selbsterlebtes widerspiegeln.

In diesem Roman `Violeta´ geht es natürlich um Violeta, die im Jahr 1920 als jüngste von sechs Geschwistern in Chile zur Welt kommt, sie ist das einzige Mädchen. Die Welt, vom Ersten Weltkrieg noch aufgewühlt, leidet zur gleichen Zeit gerade unter der Spanischen Grippe. Violeta und ihre zu der Zeit noch reiche Familie überstehen das jedoch, als dann aber das nächste Unheil vor der Tür steht, die Weltwirtschaftskrise, müssen auch die del Valles klein beigeben, ihr Gut verlassen und ins einsame Hinterland ziehen. Dort begleiten wir als Leser das Aufwachsen des Mädchens in der wilden und schönen Gegend, erleben, wie sie als junge Frau den Männern dort den Kopf verdreht und erfahren auch, welches Leid und welches Glück sie als junge Mutter und später Großmutter erlebt.

Roman
Einband: gebundenes Buch
EAN: 9783518430163
26,00 €inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Kategorie: Romane A-Z