Loire – 500 Kilometer gegen den Wind

Der Bikeline „Loire Radweg – Von Orleans zum Atlantik“ hatte uns gewarnt: meist weht der Wind von der Mündung her – aber wir wollten gern mit dem Fluss in Richtung Ozean fahren. Die Beschreibungen des Radführers enstsprechen der erwarteten Qualität: die Karten sind genau, die Beschreibungen nicht zu ausführlich und nicht zu knapp, die Aufstellung der Quartiere umfangreich und zutreffend. Eine tolle Erfahrung war das Übernachten in Chambres d’Hotes – das entspricht Bed and Breakfast in Frankreich: von antiken Möbeln bis zu einer Suite a la 1001 Nacht war alles dabei! Ausgesprochen gut hat mir gefallen, dass die Franzosen sich mittlerweile auch auf stockendes Französisch einstellen: das war früher nicht so und war für mich eine willkommene Veränderung.

Während der Tour haben wir zum xten Mal Heinrich Mann: Die Kindheit und Jugend des Henry IV (S.Fischer Verlag) gelesen: immer wieder ein sprachlicher Genuss! Und das Buch passend zum Besuch des Schlosses von Sully zu lesen, ist Klasse. Sehr gut gefallen hat mir auch das Buch „Brüder“ von Hilary Mantel (Dumont Verlag): beschrieben wird die französische Revolution aus der Sicht Dantons, Robbespierres und Desmoulins. Scharfsinnige Dialoge, das Nachdenken über die Revolution und deren Scheitern, die Schilderung auch des alltäglichen Lebens – perfekt!

Esterbauer Verlag
ISBN/EAN: 9783850006309
15,90 € (inkl. MwSt.)
Kategorie:
fernweh