Colleen Hoover: Weil ich Layken liebe

Superschönes Buch! Layken (gerade 18 geworden) zieht mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder Kel nach dem Tod ihres Vaters nach Michigan. Sie ist alles andere als begeistert – Texas war wärmer, vertrauter und überhaupt…

Das alles ändert sich fast sofort nach der Ankunft – Gel findet einen gleichaltrigen Freund, der einen unglaublich gutaussehenden, charmanten und warmherzigen älteren Bruder hat. Layken verliebt sich , und das Beste ist: Will (besagter Bruder) sich auch in sie. Damit könnte der Roman nach zwanzig Seiten bereits vorbei sein – klassischer marriage Plot , aber manchmal kommt einem das Leben mit allen Hoch und Tiefs dazwischen…

Ob es ein happy end gibt oder nicht, sei hier nicht verraten. Mit das Beste an dem Buch sind viele Gedichte, die auf Poetry Slam Veranstaltungen vorgetragen werden, und die Lust machen, sich selbst einmal dranzuwagen.“Der Punkt sind nicht die Punkte. Der Punkt ist Poesie“ Allan Wolf

Das Buch passt wunderbar zu Schotts Lyrikwettbewerb, den wir ab nächstem Jahr mit dem Förderverein des Gymnasiums Osterholz veranstalten (er wäre sonst eingeschlafen!) und wir freuen uns auf viele TeilnehmerInnen

Hoover, Colleen
dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
ISBN/EAN: 9783423715621
9,95 € (inkl. MwSt.)
Kategorie:
dreizehn plus