0

help me make it through the night

was lesen Sie eigentlich, um nicht einzuschlafen , denn sein wir doch mal ehrlich, das Urteil „da kann ich gut bei einschlafen“ ist doch vernichtend: Autor*innne müssten sich die Haare raufen, oder schreiend zusammenbrechen. Ähnliches scheint sich Dora Heldt gedacht haben, und um diese wunderbaren Sommernächte länger genießen zu können fragte sie unterschiedliche Menschen, wie sie Ihr durch die Nacht helfen würden. Und zwei waren WIR - heute helfe ich Dora durch die Nacht (und nebenbei durch die EM :-)) Sabine ist beim nächsten Mal dran (oder übernächstes mal?!) Also anschalten hören und der Podcast "Dora Heldt trifft"  lohnt sich immer  - auch ohne uns - herzliche Sommergrüße aus der schatulle die Gartmanns P.S. Unser Tipp ist "Kalmon" von Joachim B.Schmidt aus dem Diogenes Verlag, Dora Heldt besprach " Wir haben noch das ganze Leben" von Eshkol Nevo aus dem dtv Verlag.  P.P.S. und warum wir Löcher im Boden haben, verraten wir im nächsten newsletter!