0

Enzyklopädie der Philologie

Themen und Methoden der Klassischen Philologie heute, Vertumnus 11, Berliner Beiträge zur Klassischen Philologie und zu ihren Nachbargebieten

58,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783846901243
Sprache: Deutsch
Umfang: 314 S.
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

August Boeckh, der Begründer des Philologischen Seminars an der Berliner Universität, das es lange Jahrzehnte selbst leitete, hielt in den hier verbrachten 120 Semestern auch wiederholt die Vorlesung zur 'Encyklopädie und Methodologie der philologischen Wissenschaften' (1877 postum publiziert), eine weit über das 19. Jahrhundert hinaus wirksame Gesamtschau auf Methoden und Gegenstände der Klassischen Philologie aus einer Hand und einem Guss, die auf der Definition der Philologie als 'Erkenntnis des Erkannten' basiert. Gut zwei Jahrhunderte später unternimmt die nach der Wende wiederbegründete Klassische Philologie an der Humboldt-Universität, der Nachfolgerin der Berliner Universität, wiederum den Versuch, alle Bereiche ihrer Wissenschaft vorzustellen, allerdings nicht mehr aus der Autorität einer Einzelperson, sondern durch exemplarische Einzelstudien, die die wissenschaftlichen Schwerpunkte profiliert hervortreten lassen und die Vielfalt der Klassischen Philologie am Beginn des 21. Jahrhunderts demonstrieren - der Gräzistik, Latinistik, Fachdidaktik, Wissenschafts- und Medizingeschichte, der Erforschung von Transformation und Rezeption der Antike sowie der historischen Raumforschung.

Autorenportrait

Dr. Stefan Kipf ist Professor für Didaktik der Alten Sprachen an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Inhalt

us dem Inhalt Die Grammatikkonzeption Christian Touratiers Obscuritas eine Strategie griechischer Wissenschaftsliteratur? Ars didactica necesse est colatur - Aufgaben und Perspektiven altsprachlicher Fachdidaktik Schattenrisse, Seelenwanderungen, Flussüberquerungen. Zur Metaphroik des Übersetzens Die Zeitlichkeit der Gedichte. Antike und moderne Lyrik Heilen und Bilden. Werner Jaegers Paidiea und die Stellung der antiken Medizin in seiner Auffassung der Geisteswissenschaften Supplemente und Fälschungen antiker Texte in der Frühen Neuzeit Latein und die Didaktik der Mehrsprachigkeit Medizinische Lehrwerke aus dem spätantiken Alexandria Strategien der Selbstkanonisierung bei Ovid Geschlecht und Religion in der römischen Literatur Neulateinische Gedichtbücher des Quattrocento. Vier italienische Humanisten und ihr Umgang mit dem antiken Erbe Inhaltsverzeichnis

Buchhandlung "Die Schatulle" Newsletter

Mit unserem Newsletter auf dem Laufenden bleiben!


Mit * gekennzeichnete Felder sind auszufüllen.

Mit dem Absenden des Formulares bestätigen Sie, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.