0

Entfremdung

Zur Aktualität eines sozialphilosophischen Problems, Frankfurter Beiträge zur Soziologie und Sozialphilosophie 8

24,90 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783593378862
Sprache: Deutsch
Umfang: 268 S.
Format (T/L/B): 1.7 x 21.5 x 14.2 cm
Auflage: 1. Auflage 2005
Einband: Paperback

Autorenportrait

Rahel Jaeggi, Dr. phil., ist Hochschulassistentin am Philosophischen Institut der Universität Frankfurt am Main.

Leseprobe

InhaltsangabeVorwort (Axel Honnet ) Einleitung I. Die Beziehung der Beziehungslosigkeit: Zur Rekonstruktion eines sozialphilosophischen Motivs 1. A stranger in the world that he himself has made - Begriff und Phänomen der Entfremdung 2. Exkurs: Marx und Heidegger - Zwei Varianten der Entfremdungskritik 3. Struktur und Problematik der Entfremdungskritik 4. ÜbersichverfügenKönnen Zur Rekonstruktion des Entfremdungsbegriffs II. Sein eigenes als ein fremdes Leben leben: Vier Fälle 1. Seinesgleichen geschieht - Das Gefühl der Machtlosigkeit und die Verselbstständigung eigener Handlungen 2. Ein blasser, halber, fremder, künstlicher Mensch - Rollenverhalten und Authentizitätsverlust 3. Sie als nicht sie - Selbstentfremdung als innere Entzweiung 4. Wie durch eine Wand von Glas - Indifferenz und Selbstentfremdung III. Entfremdung als gestörte Welt- und Selbstaneignung 1. Wie ein Gebilde aus Zuckerwatte - Selbstsein als Selbstaneignung 1. Das Selbst als Aneignungsprozess 2. Unverfügbarkeit und Innerlichkeit 3. Selbsterfindung und Multiplizität des Selbst 2. Sein eigenes Leben leben - Selbstbestimmung, Selbstverwirklichung und Authentizität 1. Selbstbestimmung und Selbstentfremdung 2. Selbstverwirklichung und Weltaneignung 3. Selbstentfremdung und Einzigartigkeit 3. Schluss: Man selbst im anderen sein - Sozialität des Selbst, Sozialität der Freiheit. Literaturverzeichnis

Schlagzeile

Frankfurter Beiträge zur Soziologie und Sozialphilosophie

Buchhandlung "Die Schatulle" Newsletter

Mit unserem Newsletter auf dem Laufenden bleiben!


Mit * gekennzeichnete Felder sind auszufüllen.

Mit dem Absenden des Formulares bestätigen Sie, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.