0

Katathym Imaginative Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen

Mit einem Vorwort von Karl Heinz Brisch.

29,90 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783497018734
Sprache: Deutsch
Umfang: 251 S., 59 s/w Illustr., 3 s/w Tab.
Format (T/L/B): 1.7 x 23.1 x 15.1 cm
Auflage: 1. Auflage 2006
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Kurztext Kinder und Jugendliche geben sich gerne Tagträumen und Phantasievorstellungen hin. Die Katathym Imaginative Psychotherapie (KIP) macht sich dies zunutze: Sie gibt Motive vor (z. B. "Im Garten", "Mein Traumzimmer", "Begegnung mit einem Raubtier"), die bestimmte Konfliktfelder ansprechen. Vor dem "inneren Auge" der jungen Patienten erscheinen diese Motive als farbige Bildabfolgen, bei welchen sie von Therapeuten oder der Therapeutin begleitet werden. So lassen sich unbewusste Konflikte durch die Imagination direkt beeinflussen. Einfach und verständlich führen die Autoren in Theorie und Technik der Katathym Imaginativen Psychotherapie ein. Sie stellen verschiedene Settings vor und zeigen die Chancen und Grenzen in der psychotherapeutischen Praxis auf. Spannende Behandlungsbeispiele, illustriert mit zahlreichen Kinderzeichnungen, machen die Anwendung des Verfahrens anschaulich. Inhalt Kindheit heute -- veränderte Sozialisation und Entwicklungsbedingungen Was ist Katathym Imaginative Psychotherapie? Theorie und Technik der Katathym Imaginativen Psychotherapie mit Kindern Theorie und Technik der Katathym Imaginativen Psychotherapie mit Jugendlichen Das Setting Indikationen und Kontraindikationen Anwendungen der Katathym Imaginativen Psychotherapie Katathym Imaginative Gruppentherapie mit bewegungsunruhigen Kindern Überlegungen zur Durchführung von Supervisions- und Fallseminaren Kasuistiken: Die Katathym Imaginative Kindertherapie eines achtjährigen Jungen mit Trennungsangst -- Kurzzeitpsychotherapie mit einer elfjährigen Patientin -- Ein 14-Jähriger mit einer Körperbehinderung und einer schweren Selbstwertproblematik -- Eine selbstverletzende 15Jährige: Therapeutische Beziehungserfahrung als strukturbildender Prozess Kurzzeitpsychotherapie eines schwer somatisch erkrankten Jugendlichen

Autorenportrait

Autoreninformation Günther Horn, Dipl.-Soz.-Päd., Karlsruhe, Analytischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut Dr. med. Renate Sannwald, Berlin, Fachärztin für Kinderheilkunde und Kinder- und Jugendlichenpsychiatrie und -psychotherapie, Psychoanalytikerin in eigener Praxis Dr. med. Franz Wienand, Dipl.-Psych., Böblingen, Facharzt für Kinder- und Jugendlichenpsychiatrie und -psychotherapie, Psychoanalytiker in eigener Praxis Alle drei Autoren sind Dozenten für KIP.