0

In der Sommerfrische

Erzählungen 1880-1887

Auch erhältlich als:
9,90 €
(inkl. MwSt.)

Nicht lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783423138314
Sprache: Deutsch
Umfang: 512 S.
Format (T/L/B): 2.8 x 19.3 x 12.2 cm
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

'Er ist der subtilste Analytiker menschlicher Beziehungen.' Virginia Woolf In diesen 58 frühen Erzählungen geht Anton Tschechow geistreich, kritisch und wortgewandt gesellschaftlichen Missständen, persönlichen Schrullen und anderen Eigenheiten auf den Grund. Dass er dabei stets die Liebe zu seinen Figuren bewahrt, ist das Geheimnis seines Erfolges.

Autorenportrait

Anton Pawlowitsch Tschechow kommt am 29. Januar 1860 im südrussischen Taganrog zur Welt. Nach dem Abitur 1879 studiert er in Moskau Medizin und veröffentlicht ab 1880 zahlreiche Erzählungen in Zeitungen und Zeitschriften, zunächst unter dem Pseudonym Tschechonte. Er praktiziert nach Abschluss des Studiums nur kurze Zeit als Arzt und widmet sich bald ganz dem Schreiben. Der Schriftsteller setzt sich mit großem Engagement für Arme und Kranke ein und stiftet mehrere Schulen. 1904 stirbt er während eines Kuraufenthalts in Badenweiler an der sich stetig verschlimmernden Lungentuberkulose, an der der Schriftsteller seit 20 Jahren leidet. Tschechow gilt bis heute als unübertroffener Meister der Kurzprosa. Er trug maßgeblich zur Formung der modernen Novelle und Short Story bei. Bis heute ist er der weltweit am häufigsten aufgeführte Dramatiker nach Shakespeare.  

Andere Kunden kauften auch